Proxmox - VM Festplatte mit GParted vergrößern

Gparted Aug. 12, 2020

VM Festplatte in Proxmox vergrößern

In den Proxmox einloggen und die entsprechende VM auswählen

Festplatte vergrößern: Die Harddisk auswählen und auf „Resize Disk“ klicken und die entsprechende Größe eintragen. Hier ist zu beachten, dass hier NICHT die endgültige Größe eingetragen wird, sondern die welche hinzugefügt werden möchte.

Nun ist zu prüfen, ob innerhalb der virtuellen Maschine der neu hinzugefügte Speicher auch zugewiesen worden ist. Dafür einfach per SSH in die entsprechende VM einloggen und diesen Befehl absetzen.

dmesg | grep vda
[ XXXXXXX] sda: detected capacity change from XXXXX to XXXXXX

Sind diese Schritte alle erfolgreich gewesen, kommen wir zum nächsten Teil, dass vergrößern des Filesystems innerhalb der VM.

Vergrößern des Filesystems mit GParted

Image herunterladen und hochladen: Wir laden das aktuelle Image von der offiziellen GParted Seite (Link) herunter und packen dies in unser Repository in Promox.

Image einbinden: Das Image muss als Bootdisk in der entsprechenden VM hinzugefügt werden, dafür geht man wieder in den „Hardware“ Tab und wählt unter CD/DVD Drive das Image aus.

GParted starten: Danach die entsprechende VM starten und das GParted Logo sollte erscheinen. Wenn nicht, beim starten der VM „ESC“ drücken und ein Auswahlmenü erscheint. Dort das virtuelle Laufwerk auswählen.

Während des booten, wird nach der Sprache gefragt (Germany=10) und ob GParted automatisch starten soll (0 drücken).

Falls nur eine Festplatte in eurer VM vorhanden ist, sollte es wie hier aussehen. Das Problem hier ist, dass noch eine SWAP Partition vorhanden war und der neue Speicher lässt sich nicht zur Root Partition hinzufügen. Das kann man aber lösen und das, zeige ich euch nun.

Vorhandene SWAP Partion löschen: WICHTIG!!!: Vorher ein Backup machen!!! Dafür klicken wir mit einem Rechtsklick auf die „linux-swap“ Partition und wählen „Delete“ aus. Nun haben wir nur noch den „nicht zugeteilen“ Speicher und können die erste Partition erweitern.

Wieder mit einem Rechtsklick auf die erste Partition öffnet sich das Dropdown Menü und wir klicken auf „Größe ändern/Verschieben von“

Entweder man zieht nun am Pfeil oder trägt die Größe manuell ein. Hier ist zu beachten, nicht alles zu verwenden, weil wir danach wieder die Swap Partition erstellen müssen.

SWAP Partion erstellen: Rechtsklick auf den „Nicht zugeteilten Speicher“ klicken >“Neu“ auswählen und im Dropdown Menü „Linux Swap“ auswählen >Add drücken. Die Größe der SWAP Partition richtet sich danach, was ihr bei der Erstellung der VM konfiguriert habt. Bei mir war diese 3 GB groß und so stell ich diese auch wieder ein. Die Änderungen mit den grünen Pfeil bestätigen in der Menüleiste.

UUID Eintrag auslesen: Durch die Neuerstellung der SWAP Partition, passt die UUID nicht mehr im fstab Eintrag. Mit folgenden Terminal Befehl wird die UUID ausgelesen. Das Terminal findet man auf dem Desktop in GParted:

sudo blkid /dev/sdaX 
#X steht für die Nummer der Partition in meinen Fall ist es die 2. Erkennbar an den Typ

UUID Eintrag setzen: Wir erstellen uns ein Ordner im Terminal mit folgenden Befehl und mounten uns die erste Partition und ersetzen die UUID in der SWAP Partition.

mkdir mount
sudo mount /dev/sda1 mount
nano mount/etc/fstab

Mit Strg+X verlassen wir den Nano Editor und speichern den Eintrag.

Nun können wir GParted verlassen und die VM booten, vorher bitte die ISO entfernen. Hat alles geklappt sollte man mit den neu hinzugefügten Platz sehen und verwenden können.

Beispielausgabe

Falls ihr Fragen habt, stellt diese gerne hier oder schickt mir eine Email an [email protected]

Tags